terrarum logo
titel
terrarum
terrain
terrasse
terrarium
link zu schänke
gerastet:

Warme, wohlriechende
Fleckchen sucht sich der
kleine Feinschmecker zur Rast.

Rundgang durch Wirts-
häuser, Garküchen und
Weinkeller
link zu häppchen
erspäht
erspäht:

Delikatessen
von unterwegs
 
napf & co
verschmaust:
Warum ist die indische Kuh so heilig?
Sie gibt uns den guten Paneer.

Dinieren vom Bananenblatt:
Was muß drauf?

Balance for hormons:
Ayurvedische Aphrodisiaka

Hill Station Munnar:
Die Herkunft des Chai Latte.

Snacken in Bombay:
Bhelpuri heißt das Vergnügen.

Verehrung der Betelnuß
voherige Liste
nächste Liste
 
 
essay_ec_meerschwein
Verwendungstips für Meerschweinchen

Sollte sich der neue Meerschweinchenfreund eures lieben Nagers doch als Weibchen entpuppen und sich schon bald eine reiche Brut ankündigen, ist guter Rat teuer.

Mit diesen beiden kulinarischen Vorschlägen bewahrt ihr die Ruhe und habt zudem köstliche Gaumenfreuden. In den Kochtopf damit!

Weitere Lektionen ecuadorianischer Küche findet ihr hier!
 
Zwei Meerschweinchenrezepte

Meerschweinchen auf Quito-Art
für 2 Personen

Meerschweinchen ohne Fell und Eingeweide
Kartoffelbrei aus 1 kg Kartoffeln
150g Mozarella zerdrückt
1 Zwiebel, geschält
4 Knoblauchzehen, geschält
1 weiße Zwiebel, gehackt
1 hartes Ei
1 rohes Ei
Chilli
eine Tasse Erdnußmilch
1 EL gehackter Koriander
4 EL Butter
2 EL Salz
2 TL mildes Paprikapulver
0,5 TL Kreuzkümmel
1 EL Zitronensaft
2-3 Salatblätter
1 Tomate
1 Avocado

In einem Mixer eine Marinade für das Meerschweinchen herstellen aus dem Knoblauch, Zitronensaft, Kreuzkümmel und einem EL Butter.
Das Meerschweinchen gut waschen und mit der Marinade einreiben, mindestens 2 Stunden in der Marinade ziehen lassen. Danach auf heißer Holzkohle grillen.
Große Kartoffelkroketten (Llapingachos) aus dem Kartoffelpüree mit dem rohen Ei und zwei EL Butter formen, ein Loch in die Mitte drücken, mit Käse füllen, zudecken, einen Fladen formen und in wenig Fett braten.
Butter mit Paprikapulver heißwerden lassen. 2 Drittel der gehackten Zwiebel zugeben, sobald sie glasig ist, die Erdnußmilch angießen. Die Hälfte des Korianders und das gehackte gekochte Ei zugeben. Mit Salz und Kreuzkümmel abschmecken. Den Chilli im Mörser zerstoßen, etwas Wasser zugeben und mit dem Rest der weißen Zwiebel und des Korianders vermengen, zur Sauce geben.
Den Teller mit den Salatblättern, der Avocado und der Tomate zieren, die Kartoffelkroketten in der Salsa und das gegrillte Meerschwein anrichten.

Aji de Cuy (Meerschweinchenstew)
für 4 Personen

1 kg Pellkartoffeln, geschält
1,5 EL Butter
6 gegrillte Meerschweinchenköpfe
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 TL Kreuzkümmel
2,5 Tassen heißes Wasser
3 EL Kürbiskernpaste
4 rote Paprikaschoten, halbiert, ohne Kerne
4 harte Eier
Salz und Pfeffer

In einer Pfanne die Zwiebel, den Knoblauch und den Kreuzkümmel anbraten. Die Meerschweinchenköpfe zugeben und 10 Minuten schmoren lassen, dabei mit einem Holzlöffel umrühren. Die Kartoffeln, Salz, Pfeffer und das heiße Wasser zugeben. Langsam eine halbe Stunde oder etwas länger kochen lassen.
Die Kürbissamenpaste mit etwas Milch anrühren, zu den Meerschweinchenköpfen geben und fünf Minuten kochen. Das Gericht sollte ein wenig eindicken.
Mit halbierten, hartgekochten Eiern und in Brühe gekochten Paprikaschoten servieren.
  im aufbruch